früher | Juli, 2013

Labor meets Liebe
Halbzeit

4 Jul

Foto von Christian Gonzalez

***

Zwei Monate ist es her, dass sich das erste Wort aufs Papier geschlichen hat und heute hat das Buchprojekt die Halbzeit erreicht. In 11 Kapiteln wurde unter anderem die Dreiecksbeziehung aus allen Blickwinkeln beleuchtet, die Liebe im Netz gesucht und die Notwendigkeit für guten Sex wissenschaftlich untermauert. Jetzt warten noch weitere 170.000 Zeichen darauf liebevoll in weitere 11 Kapitel verpackt zu werden um dann beim Verlag auf Herz und Nieren geprüft zu werden. Wer die Zeit bis zur Veröffentlichung nicht untätig bleiben, sondern die Größe der Erstauflage positiv beeinflussen möchte, kann das Buch beim Händler um die Ecke oder hier übrigens schon vorbestellen.

In der Zwischenzeit kommt hiermit die Empfehlung den Marriage Hack von Eli Finkel und Kollegen auszuprobieren. Der hat das Ziel die Beziehungszufriedenheit langfristig aufrecht zu erhalten und eignet sich besonders für frisch Verliebte mit Ambitionen auch noch in ferner Zukunft auf Wolke sieben zu schweben. Die Idee dabei ist, Beziehungskonflikte konstruktiver lösen zu können, indem diese aus der dritten Perspektive betrachtet werden. Das Schöne daran: das Ganze lässt sich ohne viel Aufwand in lediglich 21 Minuten pro Jahr umsetzen.

Bei 120 Paaren aus Chicago hat das hervorragend funktioniert: Personen, die sich über ein Jahr hinweg dreimal sieben Minuten Zeit nahmen um einen Beziehungskonflikt zu lösen, konnten ihre Beziehungszufriedenheit stabil halten, während bei Personen ohne diese Intervention die Beziehungszufriedenheit mit der Zeit sank. Wer diesen typischen Abwärtstrend aufhalten möchte, dem sei der folgende Film mit detaillierter Anleitung empfohlen und ans Herz gelegt besser jetzt als gleich damit zu beginnen. Denn wieder wettmachen, was die Zeit der Beziehung schon genommen hat, ist leider auch damit noch nicht möglich.

Eli Finkel beim TED Talk zum Thema Marriage Hack