psychologie heute-blog.
über funktionale angst.

8 Dez

Foto von Aitor Aguirregabiria

Foto von Aitor Aguirregabiria

Die Angst grassiert. Selten hat sich ein Gefühl der Angst so schnell und weit verbreitet wie nach den jüngsten Anschlägen in Paris. Zur gleichen Zeit wird die Angst, die sich mit Wucht in den Alltag der Menschen gedrängt hat, einhellig als zu bekämpfendes Übel angesehen. Aber ist diese Angst wirklich unangepasst?  → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden zweiten Dienstag schreibt darin einer von derzeit vier Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

freunde von freunden.
essay im buch ‚personalities‘.

26 Okt

Personalities vom Hatje Cantz Verlag

Cover des Buchs ‚Personalities
erschienen im Hatje Cantz Verlag in Zusammenarbeit mit Freunde von Freunden

Unsere Persönlichkeit beschreibt, wie wir uns in unserem Denken, Fühlen und Verhalten voneinander unterscheiden und beeinflusst ausnahmslos jeden Lebensbereich. So natürlich auch, und vielleicht sogar besonders deutlich, unser Zuhause. Um diese Beobachtung geht es in einem Essay, das ich für das Buch ‚Personalities‘ geschrieben habe. Das Buch entstand in einer Kooperation mit Freunde von Freunden, die eine meiner Lieblingsserien des ZeitMagazins verantworten, dem Hatje Cantz Verlag und USM, die Möbelbausysteme herstellen. → zum Buch

Darum geht’s:
In Personalities öffnen Menschen die Türen zu ihrer ganz persönlichen, unmittelbaren Umgebung: ihrem Zuhause und dem Ort ihres Schaffens. Wir begeben uns auf eine Reise in ihre Lebenswelten und lassen uns die Geschichten hinter den Möbelstücken erzählen – jedes so individuell wie ihr Besitzer. Während die Stories der Personalities das Herzstück des Buches bilden, ergänzen namhafte Fachautoren das Thema »Persönlichkeit« um eine psychologische und soziologische Perspektive.
Wir machen einen Ausflug in die Persönlichkeitspsychologie, werfen einen Blick in Richtung Populärkultur und betrachten Persönlichkeit schließlich im Spannungsfeld zwischen Haben und Sein, zwischen materieller Kultur und Lifestyle. Die Diversität der Porträtierten spiegelt sich in der Vielfalt der begleitenden Essays wider, die auf unterhaltsame und überraschende Weise die Facetten rund um den Begriff der Persönlichkeit aufzeigen.

psychologie heute-blog.
über nostalgie und vorfreude.

13 Okt

Illustration_by_Charis_Tsevis

Illustration von Charis Tsevis

Früher elektrisierte die Vorfreude und motivierte zum emsigen Schaffen, heute rückt immer häufiger die melancholische Nostalgie an ihren Platz. Ist das ein Alterseffekt, der dazu verleitet den mittlerweile verpassten Gelegenheiten nachzutrauern? Oder sind wir lediglich Teil einer Generation Vintage, die sich in die vermeintlich bessere Vergangenheit zurückwünscht? Der Melancholie zum Trotz kann die Nostalgie ein positives Selbstbild und soziale Verbundenheit vermitteln, zumindest sofern wir unsere Vergangenheit nicht als unwiederbringlich verloren ansehen, sondern uns mit ihr für die Zukunft wappnen. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden zweiten Dienstag schreibt darin einer von derzeit vier Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie des hohen lebensalters.
neuer artikel in ‚aus politik und zeitgeschichte’.

28 Sep

APuZ 2015: Hochbetagt

Der demografische Wandel ist mittlerweile ein alter Begleiter. Und dies nicht nur, weil mit ihm, zumindest in Deutschland, eine Alterung der Bevölkerung einhergeht, sondern auch, weil seine Auswirkungen bereits seit über 40 Jahren spürbar sind. Zahlreiche Konsequenzen für die Altersvorsorge, das Gesundheitswesen, die Wirtschaft im Allgemeinen und die Arbeitswelt im Besonderen wurden bereits umfangreich diskutiert. Umso erstaunlicher ist, dass den psychologischen Konsequenzen einer alternden Bevölkerung in der Wissenschaft bisher vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit zukam.

In diesem Artikel gebe ich einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Psyche und insbesondere zur Persönlichkeit im hohen Erwachsenenalter. Auf Basis dieser Befunde leite ich ab, dass sich insbesondere ältere Menschen in Bezug auf ihre Persönlichkeit noch einmal in einer besonders veränderungssensiblen Phase befinden. Diese Persönlichkeitsveränderungen sind möglicherweise das Resultat von Anpassungsprozessen an neue Entwicklungsaufgaben, mit denen Personen in dieser Lebensphase konfrontiert sind. Eine Empfehlung, die sich darauf aufbauend für den Alltag älterer Menschen, ihre Familien und die Gesellschaft im Allgemeinen ableitet, ist, dass diese Veränderungssensibilität genutzt werden sollte, um ältere Menschen in den Anpassungsprozessen an neue Herausforderungen des hohen Alters zu unterstützen. Ziel davon sollte es sein, das Entwicklungspotenzial zu nutzen, um Menschen bis ins hohe Alter hinein Wohlbefinden, Selbstbestimmtheit und Partizipation zu ermöglichen.

Der Artikel ist frei verfügbar und kann unter folgendem Link gelesen werden:
Specht, J. (2015). Psychologie des hohen Lebensalters. Aus Politik und Zeitgeschichte (Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung), 65, 3-10.

Zu ‚Aus Politik und Zeitgeschichte‘ (APuZ):
Eine deutschsprachige Fachzeitschrift, die als Beilage der deutschen Wochenzeitung ‚Das Parlament‘ erscheint und von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben wird. Jede Ausgabe befasst sich wissenschaftlich fundiert aber allgemein verständlich mit Themen von gesellschaftspolitischer Relevanz. Das Thema dieser Ausgabe lautet ‚Hochbetagt‘.

psychologie heute-blog.
über die vorzüge des offline-datings.

25 Aug

Foto von Niklas Wolter // www.niklaswolter.de

Foto von Niklas Wolter

Online-Dating floriert, selbst unter jungen, attraktiven und geselligen Partnersuchenden in Berlin, der Hauptstadt der Singles. Man fragt sich: Was bietet das Online-Dating, das Offline-Dating nicht bieten kann? Nicht viel, so scheint es, zumindest aber erfüllt es das Bedürfnis, bei der Partnerwahl unterstützt zu werden. Dabei sprechen einige Gründe dafür, sich – wenn überhaupt – dann doch besser von den Freunden verkuppeln zu lassen. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über den mangel an (echten) prioritäten.

21 Jul

Foto von Nadia J. Mahfix

Foto von Nadia J. Mahfix

Ein Text über die absurden Entscheidungen, die man so oft trifft. Wenn der gute Freund im Krankenhaus, der Großvater im Sterben oder die Beziehung in Scherben liegt. Alles aus einem Gefühl alternativloser Verpflichtung heraus und kein Homo oeconomicus in Sicht, der alternative Verhaltensweisen überlegt abwägt.
→ Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über das überschätzen psychologischer ratschläge.

16 Jun

Foto von Jen Collins

Foto von Jen Collins

Meist können wissenschaftliche Studien Auskunft über die Allgemeinheit geben, selten aber über den Einzelfall. Eine kritische Distanz zu psychologischen Ratschlägen ist deshalb empfehlenswert. → Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

bin das noch ich?
über ein neues buchprojekt.

8 Jun

„Foto

Foto von paurian

Bin das eigentlich noch Ich, wenn sich meine Persönlichkeit verändert hat? Ändert sie sich überhaupt? Und was ist Persönlichkeit, wenn man sie weder sehen noch anfassen, weder schmecken noch riechen oder hören kann? Oder kann man das doch?

Genau darum wird es gehen, im neuen Buchprojekt. Darum, was Persönlichkeit ist (und was sie nicht ist), wie sie in ausnahmslos jedem Lebensbereich ihre Finger im Spiel hat (und wo sie unterliegt), was eine gute Persönlichkeit ist (oder warum es das nicht geben kann), welche Vorhersagen sie über Jahrzehnte hinweg erlaubt (und was daran nicht schicksalhaft ist) und vor allem wie und warum sie sich verändert (und wie sie dabei gleichzeitig stabil bleiben kann).

Und es wird mit verbreiteten Illusionen aufgeräumt. Denn es geht auch darum, ob es vor allem frühe Kindheitserfahrungen sind, die uns prägen (oder welche stattdessen), ob wir Schicksalsschläge brauchen um zu reifen (oder warum sie uns daran hindern), ob uns positive Ereignisse glücklich machen (oder wie sie uns unglücklicher machen), ob vorherbestimmt ist wer wir sind und sein werden (oder wie sich die Persönlichkeit ändern lässt).

Zwischen dem Hier und Jetzt und dem gedruckten Buch — das wieder im Rowohlt Verlag erscheinen wird — liegen nicht nur einige Monate, sondern auch fast eine halbe Million Zeichen. Und wie auch schon beim ersten Buchprojekt stellt sich nun die Frage nach den Fragen, die sich den Lesenden stellen: Welchem Thema sollte unbedingt Platz eingeräumt werden und zu welchen küchenpsychologischen ‚Fakten‘ sollte mal die empirische Evidenz befragt werden?

Fragen und Anregungen sind herzlich willkommen unter jule@jule-schreibt.de.

psychologie heute-blog.
über die große, wahre liebe.

12 Mai

„Flying

Foto von Stefan Georgi

In der Liebe sollten Emotionen die Hauptrolle spielen, doch so mancher resigniert bei diesem scheinbar aussichtslosen Unterfangen. Es ist Zeit für gezieltes Verlieben.
→ Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.

psychologie heute-blog.
über die wucht der kleinen dinge.

7 Apr

bulletproofbra_no-parking

Foto von bulletproofbra

Statt einschneidender Lebensereignisse sind es häufig die Kleinigkeiten des Alltags, die über das Wohlbefinden entscheiden. Grund genug, ein wenig nachzuhelfen.
→ Weiterlesen im Psychologie Heute-Blog

***

Seit Juli 2014 veröffentlicht die populärwissenschaftliche Zeitschrift Psychologie Heute einen wöchentlichen Blog mit dem Titel ‚Der psychologische Blick‘. Jeden Dienstag schreibt darin einer von sechs Kolumnisten, darunter die Autorin dieses Blogs, über aktuelle Themen aus Alltag, Gesellschaft und Wissenschaft.